Zeitdaten

Zeitdaten zentral verwalten

Bei der Durchführung von Zeitaufnahmen sammelt sich sehr schnell eine große Menge an Zeitdaten und Excel-Tabellen an. Dadurch ist es häufig extrem schwierig und zeitaufwändig, dieses Datenchaos übersichtlich oder auch aktuell zu halten. Aber es gibt eine effektive Lösung für diese Aufgabe – das Modul TimeStudy T1 Zeitbausteine.

Datenbanksystem zur zentralen Verwaltung

Hiermit können Sie bereits erhobene Zeitdaten mit einem Datenbanksystem zentral verwalten und zu Bausteinen – Planzeiten – zusammenfassen. Das hat diverse Vorteile:

– Es gibt nur eine Datenquelle für jede Zeit.
– Aus den einzelnen Bausteinen können Sie ohne neue Zeitaufnahmen neue Planzeiten generieren.
– Eine Anbindung an Ihr ERP-System ist über eine Schnittstelle möglich.

Das Bedienkonzept ist wie bei den anderen TimeStudy-Modulen intuitiv. Sie erhalten eine komplette Zeitwirtschaftslösung – zusammenhängend, strukturiert und übersichtlich.

Weitere Vorteile sind die einfache Datenübertragung aus dem Basismodul per Knopfdruck, schnelles und einfaches Modellieren in einer Baumstruktur (produkt- oder bereichsbezogen), schnelles Austakten der Linien durch Verschieben der Zeitanteile im Diagramm. Außerdem können Sie Produktvarianten einfach mit der Maus kopieren. Hinzu kommt die Eignung als Server-basierte Unternehmenslösung, auch zum Nutzen von Controlling und Vorkalkulation.

Lesen Sie mehr.

Prozessoptimierung, Videoanalyse und Betriebsrat

Daten aus Videoanalyse und Zeitaufnahme

Um Daten aus Videoanalyse und Zeitaufnahme effektiv zu nutzen, zu visualisieren und graphisch darzustellen, ist ein modernes Software-gestütztes Tool, das Dashboard, die ideale Form. Damit präsentieren Sie übersichtlich komplexe Auswertungen. Die Daten im Dashboard zeigen Ihnen, wo es in Ihren Produktionsprozessen nicht rund läuft. Das Tool unterstützt Sie, Möglichkeiten zu finden, die Prozesse zu optimieren, da es Ihre Aufmerksamkeit auf die Missstände lenkt.

Dashboards eignen sich zur übersichtlichen Darstellung von Kennzahlen (KPIs) und als ergänzender Teil der Business Analytics-Lösung (Power-BI).

Vorteile von Dashboards

Der größte Vorteil ist, dass ein Dashboard wertvolle Zeit bei der Auswertung spart und verschiedenste Kennzahlen sichtbar macht. Denn Sie werten die Daten entweder konsolidiert (werk-, bereichsüber-greifend), über Objekte, Prozesse, Zeitdaten etc. oder einzelne Filter (Datenschnitte) aus, wobei Sie die Filter schnell projektspezifisch anpassen können. Sie stellen übersichtlich und leicht erfassbar wichtige Produktionskennzahlen dar und erkennen effiziente und ineffiziente Prozesse. Das heißt, Sie bemerken rechtzeitig negative Trends und können sie korrigieren. Durch die übersichtliche Darstellung sparen Sie Zeit gegenüber dem Heraussuchen und Vergleich von Einzelreports.

Wenn Sie das TimeStudy T1-Tool für Videoanalyse oder Zeitaufnahme nutzen, wählen Sie Ihre gewünschte Aktion im jeweiligen Process-Flow einfach per Klick aus, und die Daten aus Videoanalyse oder Zeitaufnahme werden in die integrierte Dashboard-Vorlage exportiert.

Einfacher Vergleich von Daten

Das Dashboard, das auf MS-Excel basiert (aber auch viele andere Datenplattformen, z. B. SQL-Server sind möglich), können Sie durch wenige Klicks individuell auf ein Projekt anpassen. Per Mausklick filtern Sie Daten, um zum Beispiel nur die Kennzahlen eines bestimmten Zeitraums, einer bestimmten Prozessgruppe oder eines bestimmten Prozessschrittes zu betrachten. Dadurch erleichtert ein Dashboard den Vergleich der Daten.

Dashboard zur Visualisierung der Prozessdaten

Dashboard zur Visualisierung der Prozessdaten

Ein Dashboard zur Visualisierung der Prozessdaten ist eine übersichtliche und einfache Darstellung. So können Sie die wichtigsten Unternehmenskennzahlen bzgl. der Prozessdaten auf einen Blick erfassen und einordnen. Ihre Vorteile durch das Dashboard sind, dass Sie

  • effiziente und ineffiziente Prozesse erkennen
  • rechtzeitig negative Trends erkennen und sie korrigieren können
  • durch die übersichtliche Darstellung Zeit gegenüber dem Heraussuchen und Vergleich von Einzelreports sparen

Zuvor legen Sie mit dem Tool der Prozessdatenerfassung schnell und individuell Prozessgruppen an. Den Prozessgruppen können Sie wiederum detaillierte Prozessvorgänge zuordnen. Sie können Daten an nur einem Arbeitsplatz, zum Beispiel in der Produktion, aufnehmen oder auch an mehreren Arbeitsplätzen, indem Sie alle Prozessabläufe zu der ausgewählten Prozessgruppe erfassen. Denn der Tablet-PC kann überall ohne Probleme zur Erfassung durch die Mitarbeiter aufgestellt werden.

Einfacher Vergleich von Daten mit dem Dashboard

Im TimeStudy – Dashbord stellen Sie die erfassten Daten geschickt Ihren Ansprüchen und Zielvorstellungen entsprechend dar. Das Dashboard zur Visualisierung der Prozessdaten, das auf MS-Excel basiert, können Sie durch wenige Klicks individuell für ein Projekt anpassen. Per Mausklick filtern Sie Daten, um zum Beispiel nur die Kennzahlen eines bestimmten Zeitraums, einer bestimmten Prozessgruppe oder eines bestimmten Prozessschrittes auftragsbezogen zu betrachten. Dadurch erleichtert ein Dashboard je nach Kriterien den Vergleich der Daten. Es präsentiert es die gewünschten Informationen so kompakt wie möglich.

Prozessdatenerfassung

Prozessdatenerfassung – Kennen Sie Prozessdauer und -kosten?

Haben Sie ein Tool zur Prozessdatenerfassung – Kennen Sie Prozessdauer und -kosten? Wenn nicht, haben wir eine Lösung für Sie: Mit dem TimeStudy Tool zur Prozessdatenerfassung erhalten Sie schnell und einfach detaillierte Informationen zu allen Prozessen in Ihrem Unternehmen. Mit unserem Tool können Sie bis zu 10 Prozessgruppen erstellen und ihnen beliebig viele Prozessvorgänge zuordnen. Somit erfassen Sie direkt alle Prozessabläufe/-vorgänge zu der von Ihnen ausgewählten Prozessgruppe. Das gilt für alle Abteilungen, zum Beispiel die Konstruktion oder auch ein Call Center usw..

Auswertung mit dem Tool zur Prozessdatenerfassung – am Arbeitsplatz oder zentral

An jedem Arbeitsplatz ist es möglich einen Tablet-PC aufzustellen, so dass die Mitarbeiter/-innen die Zeiten selbst erfassen können. Sie starten einfach die Uhr und legen los. Noch am Arbeitsplatz werten Sie mit dem Tool die Prozessdaten direkt aus. Oder ziehen Sie eine zentrale Datenbank (MS Access oder SQO-Server) zur Auswertung vor? In diesem Fall konzipieren wir die Lösung vorher gemeinsam mit Ihrem Team und der IT.

Auch zusätzliche Prozessinformationen, wie zum Beispiel die Arbeitsplatznummer, der Arbeitsvorgang oder eine Bemerkung zum Prozessvorgang können Sie erfassen.

Bei der Auswertung erhalten Sie neben einer zyklischen Auswertung ebenfalls eine grafische Darstellung der Zeitanteile, unterteilt nach Wertschöpfung (VA) oder Verschwendung (WA).

Export nach Excel

Neben den Standardauswertungen, die bereits im TimeStudy T1-System integriert sind, können Sie die erhobenen Prozessdaten nach Excel exportieren und dort in beliebiger Form filtern, summieren oder weiterverarbeiten. Oder Sie verknüpfen Ihre bereits vorhandenen Excelvorlagen via TimeStudy T1-Excelexportkonfigurator mit dem TimeStudy-System.