Potentialanalyse, Quick-Check als effiziente Analysemethode

Potentialanalyse

Jedes Unternehmen braucht schlanke Prozesse, um im Wettbewerb zu bestehen. Deshalb sind eine hohe Produktivität und wenig Verschwendung der Garant für diese Zielerfüllung. Die Potentialanalyse ist ein optimales Werkzeug für KVP (Kontinuierlicher Verbesserungsprozess) und Lean Production. Somit sind die Potentialanalyse und der Quick-Check effiziente Werkzeuge, um Prozesse:

– anzupassen und zu standardisieren,

– nachhaltig zu optimieren,

– permanent weiterzuentwickeln,

um so die höchstmögliche Effizienz und Wirtschaftlichkeit zu erreichen.

Der Quick-Check von TimeStudy gibt Ihnen die Möglichkeit, die Situation und den Stand der Prozessabläufe zügig zu analysieren, Schwachstellen zu erkennen und das Optimierungspotential zu bestimmen.

In kürzester Zeit ermitteln wir die wichtigsten Fakten zur Kontrolle, Koordination und Dokumentation Ihrer Prozesse:

  • Visualisierung von Verschwendungen
  • Ermittlung der Kosten- & Zeittreiber
  • Analyse der Engpässe
  • Entwicklung von Lösungen im Team nach der Lean-Methode

Denn mit einem Quick-Check erarbeiten wir die notwendigen Handlungsempfehlungen für den Start der Prozessoptimierung.

Potentialanalyse, Quick-Check: Klare Handlungsempfehlungen – Konzentration auf das Wesentliche

Bei der Durchführung eines Quick-Checks werden nicht selten Einsparungspotentiale von mehr als 25 % ermittelt. Dabei ist es wichtig, dass die Mitarbeiter als eigentliche Experten aktiv an den Optimierungsworkshops teilnehmen. Denn nur sie kennen die tatsächlichen Probleme und Potentiale und können geeignete Maßnahmen planen und umsetzen. Im Vordergrund stehen vor allem Maßnahmen, mit denen man schnelle Umsetzungserfolge (Quick Wins) erzielen kann.

Zahlen-Daten-Fakten – die solide Basis für die Prozessoptimierung

Ziel des Quick-Checks ist eine klare Handlungsempfehlung für die Geschäftsführung. Auf diese Weise kann die Planung und Steuerung, die Ablauforganisation bezüglich Durchlaufzeiten, Qualität und Kosten im Unternehmen wertschöpfend und effektiv verbessert werden.

Zielerfüllungsfaktoren:

  • eine Auflistung der Potentiale je Prozessschritt
  • eine Amortisationsrechnung zur Priorisierung der Maßnahmen
  • der konkrete Maßnahmenplan für die Umsetzung
  • das Eliminieren der Verschwendung
  • die Darstellung von Taktzeitdiagrammen und Engpässen
  • auf Wunsch Arbeitsanweisungen zur Standardisierung der Abläufe
  • der Datenexport nach Excel

Unsere Kunden sind begeistert

„Diese hervorragenden Ergebnisse in so kurzer Zeit! Damit hätten wir nicht gerechnet.“ (Heizkörperfertigung)

„Die Auswertung der Videoanalyse im Team hat uns wirklich weitergebracht! So viele umsetzbare Ideen hatten wir noch nie.“ (Montagebetrieb)

Effiziente Analyse durch den Einsatz der TimeStudy-Tools

Lean, SMED, Schnelles Rüsten, Zeitaufnahmen, Zeitaufnahme, Videoanalyse, Videoanalysen
Erfolg durch aktive Mitarbeiterbeteiligung

Je nach Unternehmensgröße sind unsere Spezialisten 3 – 5 Tage vor Ort bei Ihnen im Unternehmen und erheben die vorhandenen Optimierungspotenziale in den Bereichen Logistik, Produktion und Auftragssteuerung.
Hierbei stehen Kostenreduktion und Effizienzsteigerung, ohne Abstriche bei der Qualität, absolut im Vordergrund.

Vorteilhaft ist, dass TimeStudy über eigene Werkzeuge wie die Videoanalyse mit Potentialanalyse, Zeitwirtschaftssoftware und ein Austaktungsmodul (Line Balancing) verfügt.

Prozessanalyse mit Basismodul und/oder Videoanalyse

Für den Quick-Check nutzen wir die hocheffizienten TimeStudy T1-Datenerfassungstools.

  • IST-Aufnahme per Videoanalyse oder Zeitaufnahme nach REFA-Grundsätzen oder mit Lean-Zeitarten
  • Beschreibung der Arbeitssysteme und Fertigungsprozesse
  • Erstellen eines Spaghetti-Diagramms zur Darstellung der Wege
  • Maßnahmen EKUV/MTM/SMED/Austaktung
  • Durchführen von KVP- und SMED-Workshops
  • Zuordnen der Wertschöpfungsanteile
  • Durchführen einer Verschwendungsanalyse (EKUV-Analyse)

Im Ergebnis einer TimeStudy Quick-Check Potentialanalyse können Sie (auf Wunsch mit uns gemeinsam):

  • mehrere Arbeitssysteme austakten
  • Verschwendung verringern oder eliminieren
  • den optimalen Prozessablauf erstellen und beschreiben
  • einen terminierten Maßnahmenplan erstellen und umsetzen
  • standardisierte Arbeitsanweisungen erstellen

Key-Anwender-Schulung

Die Schulung dient der Vermittlung des methodischen Vorgehens beim Quick-Check. Das anschließende Training der Mitarbeiter hat das Ziel, den Quick-Check-Prozess zukünftig durch die eigenen Mitarbeiter durchzuführen zu lassen.

Bei Bedarf unterstützen wir Sie gerne.

Diese Seite wurde am 21.11.2019 aktualisiert