Die TimeStudy-Turbo-Datenermittlung – Der schnelle Weg zu verlässlichen Kalkulationsdaten

Turbo-Datenermittlung für Kalkulationen

Mit der Turbo-Datenermittlung nach TimeStudy reduzieren Sie den Aufwand für die (ERP)Datenermittlung ganz erheblich.

Viele Unternehmen scheuen den riesigen Aufwand für Zeitaufnahmen nach der REFA-Methodenlehre. Denn unzählige Wiederholungen, um den gewünschten Vertrauensbereich (das Epsilon) zu erreichen, kostenintensive Beratertage im Unternehmen und die Belastung der Mitarbeiter durch die Anwesenheit des Zeitnehmers sind die unangenehmen Begleiterscheinungen der klassischen Zeitaufnahme nach REFA.

Aber bei nicht entlohnungsrelevanten Zeitdaten, müssen Sie diesen Aufwand nicht betreiben. Wenn Sie die Daten nur für die Kalkulation oder als Vorgabezeiten im SAP-System benötigen, sollten Sie auf die TimeStudy-Turbo-Datenermittlung zurückgreifen.

TimeStudy_Turbodatenermittlung_1396x533
Die vier Stufen der TimeStudy-Turbo-Datenermittlung

Die Turbo-Datenermittlung nach TimeStudy besteht aus vier Elementen: dem Abstimmungsworkshop, dem anschließenden Filmen der Prozesse, der Auswertung der Filme im Büro und der SAP-fähigen Datenaufbereitung und -übergabe. Schwachstellen und Potentiale stellen wir im Prozessablauf fest – ein Benefit dieser Methode.

Maßgeschneiderte Dienstleistung von TimeStudy – Auswertung der Videofilme

Die Videos erstellen Sie oder die Experten der TimeStudy GmbH, ganz nach Ihren Wünschen. In diesem Fall schicken Sie uns anschließend die erstellten Videos ganz einfach zur Auswertung zu. Ihre Daten sind bei uns sicher! Binnen weniger Tage werten unsere Experten dann die Filme in den Büros der TimeStudy GmbH nach Kundenvorgaben aus und stellen Ihnen die Ergebnisse online zur Verfügung. Dabei weisen wir die unproduktiven Zeitanteile nach und zeigen Ansätze zur Prozessoptimierung auf.

Die Vorteile der Auswertung in unserem Büro liegen auf der Hand: hohe zeitliche Flexibilität, Entlastung unserer Kunden, keine Reisekosten, attraktiver Tagessatz.

Das Geheimnis: Datenermittlung mit der TimeStudy-Videoanalyse

Bei Datenermittlungen für die Kalkulation reichen häufig wenige Messwerte, um einen genügend genauen Durchschnitt zu ermitteln. Wenn man dabei die nicht wertschöpfenden Zeitanteile und Schwachstellen im Prozess sauber herausfiltern kann, reicht vielleicht sogar eine einzige Beobachtung des Prozesses.

Videoanalyse mit ActionCamHier empfiehlt sich der Einsatz der TimeStudy T1 Videoanalyse. Der Prozess wird gefilmt – wie lange, hängt vom Verwendungszweck der Daten ab – und dann im Büro ausgewertet. Bei der Auswertung können wir sauber definieren, welche Prozessbestandteile notwendig sind und welche durch organisatorische oder investive Maßnahmen entfallen können. So haben Sie mit einer Auswertung gleich ein doppeltes Ergebnis: die zukünftigen Kalkulationsdaten und eine anschaulich dokumentierte Schwachstellenanalyse.

Diese Daten können Sie auch für die Vorgabezeiten in ERP- und PPS-Systemen wie zum Beispiel SAP nutzen. Denn bei der Einführung eines solchen Systems stehen die Unternehmen häufig vor der Aufgabe, auf einen Schlag große Mengen von Zeitdaten ermitteln zu müssen. Diese Daten benötigt das System für den Arbeitsplan sowie die Durchlaufzeiten- und Auftragskalkulation. TimeStudy unterstützt Sie hier mit großer Erfahrung bei der Vorbereitung und Umsetzung solcher Projekte – inklusive Datenermittlung.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand

  • Sie oder wir filmen, TimeStudy wertet die Videos zu Ihrer Entlastung extern aus.
  • Die Filme können Sie gegenüber herkömmlichen Zeitstudien mehrfach verwenden. Zu Beginn für die Zeitdatenermittlung, später für die Potentialanalyse zur Optimierung der Prozessabläufe oder für die Lernfilmerstellung (Best practice), für die Fotodokumentation mit Bildern aus den Videofilmen usw.
  • Wenn Sie mögen, können Sie das Tool >TimeStudy T1-Videoanalyse< erwerben und die Potential- oder SMED-Analysen autark durchführen. Das Tool ist besonders zur Unterstützung von Lean-Workshop geeignet, da Sie Maßnahmen, Potentiale und Einsparungen bis hin zu einer Amortisationsrechnung direkt im Tool hinterlegen können.
  • Wir unterstützen Sie in allen Fragen zum Ablauf, der Vorbereitung, der Durchführung, der Datenaufbereitung oder Weiterverarbeitung z. B. für die Übernahme in Ihr ERP-System.
  •  Sie erhalten in kürzester Zeit eine Menge an Daten.

Anonyme Videos – kein Problem, denn wer lässt sich schon gerne filmen?

Mit der Action-Cam wird nicht der Mitarbeiter gefilmt, sondern der Mitarbeiter filmt den Prozess!

Dies ist das wesentliche Argument zum erfolgreichen Einsatz einer Videokamera in der Fertigung, der Montage oder einem anderen Bereich Ihres Unternehmens.

Mit den Action Cams haben Sie die Möglichkeit die Prozessabläufe anonym zu filmen. Es gibt ein vielfältiges Angebot an Halterungssystemen: Sie können die Kamera  z. B. am Helm, am Kopfband, am Arm, am Bein, an der Jacke etc. befestigen. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne.

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns! Wir unterbreiten Ihnen zur Lösung Ihrer Aufgabenstellungen ein attraktives Angebot.

Diese Seite wurde am 08.11.2019 aktualisiert.