Videobearbeitung – Best Practice im Lehrfilm zeigen und erklären

Mit dem Modul Videobearbeitung können Sie Szenen oder Abläufe aus Ihren Videos gezielt aussuchen, kommentieren und zu einem neuen Film zusammenstellen. Deshalb bieten sich TimeStudy Lehrfilme oder Best Practice Beispiele besonders zur Einarbeitung neuer Mitarbeiter oder auch von Leiharbeitern an.

TimeStudy T1-Lehrfilme (Best practice)
TimeStudy T1-Lehrfilme (Best practice)

TimeStudy Lehrfilme oder Best Practice Beispiele kostenlos erstellen

Vorteilhaft ist, dass Sie mit dem Modul Videobearbeitung so viele Lehrfilme kostenlos erstellen wie Sie benötigen. Außerdem sind diese Videos auch hervorragend für Arbeitsschutzanweisungen oder als Hilfe zur Standardisierung geeignet.

Einfache Videoproduktion

Mit einer unkomplizierten Videoproduktion generieren Sie individuelle Schulungsfilme, die genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Außerdem können Sie sie unternehmensweit einsetzen.

Das Modul Videobearbeitung und Lehrfilme ist ein Tool für:

  • Produktbeschreibungen (Produktdarstellung, Bedienungsanleitungen, Werbefilm)
  • Prozessbeschreibungen (Herstellungs- und Fertigungsprozess)
  • Lehrfilme in der Produktion für die Wissensvermittlung, Fortschrittskontrolle und Know-How-Sicherung
  • Anleitungen im Reparaturbereich und in der Instandhaltung
  • die Standardisierung von Abläufen
  • Arbeitsschutzunterweisungen

Features der Videobearbeitung:

  • Zusammenstellung der Soll-Abläufe aus einem oder mehreren Videos (Schnittfunktion und Rendering)
  • Einblenden von Text zu Ablaufabschnitten
  • Eingabe von zusätzlichen Hinweisen und Kommentaren zu einem Ablaufabschnitt
  • Anzeige der Zeiten, des Prozessfortschritts und des fertigen Films in einem Standard-Viewer (Mediaplayer, Quicktime o.a.)
Lernen Sie die TimeStudy T1 Videoanalyse und die Erstellung von Lehrfilmen in einem unserer Praxis Workshops kennen.

Diese Seite wurde am 13.11.2019 aktualisiert.