TimeStudy T1 SMED/EKUV-Analyse

TimeStudy T1 SMED/EKUV-Analyse

Hinweis: Für eine Vollansicht bitte ins Bild klicken.

Eine Rüstzeitoptimierung per Videoanalyse ist der Erfolg zu geringeren Beständen, kürzeren Durch­laufzeiten, mehr Flexibilität und Wettbewerbs­fähigkeit. Mit standardisierten Abläufen reduzieren Sie Fehler und senken Herstellkosten. 

Das Vorgehen bei einer SMED-Analyse: Die Mitarbeiter filmen den Rüstablauf, z. B. mit einer ActionCam, denn so werden ausschließlich die Arbeitsvorgänge gefilmt, die Mitarbeiter bleiben anonym. Die Abläufe und Verschwendungen dokumentieren Sie mit Spaghetti-Diagrammen und Ablaufbeschreibungen. Anschließend analysieren Sie den Prozess nach der Lean-Methode auf Basis der Wertschöpfungsbetrachtung im Team und führen eine EKUV-Analyse durch. Durch Anwendung der EKUV-Analyse (Eliminieren, Kombinieren. Umstellen, Vereinfachen) können Sie die definierten Maßnahmen zu einer SMED-Analyse gruppieren und die Ergebnisse in Abhängigkeit der EKUV-Zuordnung summiert darstellen.

Die Ergebnisse einer SMED-Analyse: Sie stellen mit kürzeren Rüstprozessen auch kleine Losgrößen wirtschaftlich her, senken die Maschinenstillstandzeiten um durchschnittlich 30 % oder mehr und reagieren flexibel auf Kundenwünsche. Mit den Methoden von TimeStudy erschließen Sie erhebliche Potenziale systematisch und nachhaltig.

Weitere Informationen zur SMED/EKUV-Analyse erhalten Sie hier.