Videoanalyse – perfektes Lean Tool für einen effizienten Produktionsprozess

Mit der TimeStudy T1 Videoanalyse können Sie in kürzester Zeit Verschwendung und Wertschöpfung im Produktionsprozess mit Ihrem Team sichtbar machen. Damit wird die Videoanalyse zum perfekten Tool für KVP, Rüstworkshops und andere Lean-Projekte. Ermitteln und bewerten Sie die Potentiale, beurteilen Sie die Ergonomie und legen Sie Maßnahmen fest. Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter durch sichtbare Veränderungen. Das Beste daran ist, die Analyse kann anonym durchgeführt werden, da die neueste Technik der Action Cams dies problemlos ermöglicht. Wichtiger Hinweis: Mit der Action-Cam wird nicht der Mitarbeiter gefilmt, sondern der Mitarbeiter filmt den Prozess! Dies ist das wesentliche Argument zum erfolgreichen Einsatz einer Videokamera in der Fertigung, der Montage oder einem anderen Bereich in Ihrem Unternehmen. Lesen Sie weiter unten …

Download TimeStudy T1 der neuesten Versionen.

Die Videoanalyse hat sich in der modernen Medienlandschaft zum unverzichtbaren Tool der Prozessanalyse und Prozessoptimierung etabliert. TimeStudy T1 ist universell einsetzbar. Werten Sie Produktionsprozesse aus oder erstellen Sie Tutorials zur Standardisierung  der Prozessabläufe.

Bei der Videoanalyse beziehen Sie die Mitarbeiter von Anfang an mit ein.  Nach einer kurzen Einarbeitungszeit können Mitarbeiter auf Shopfloor-Ebene selbständig anwenden. Mit der GoPro-Kameratechnik (s.u.) filmen Sie Prozesse absolut anonym. Damit ist auch der persönliche Datenschutz kein Thema mehr.

Workshop-Ergebnisse und werden sofort dokumentiert und sind per Mausklick abrufbar. Maßnahmen können in der integrierten Potentialanalyse für die Prozessoptimierung priorisiert werden. Aussagekräftige Berichte unterstützen die Entscheidungen und bringen die Projektarbeit voran. TimeStudy T1 unterstützt die Anwendung der EKUV-Analyse.

TimeStudy T1 Wasserfalldiagramm
TimeStudy T1 Wasserfalldiagramm

Die 7 Vorteile der TimeStudy Videoanalyse

1. Intelligente Softwarebedienung ohne Vorkenntnisse

Das neue Process-Flow-Chart führt Sie durch den gesamten Analyseprozess. Von der Vorbereitung der Analyse bis zum fertigen Wasserfall-Diagramm. Per Mausklick stehen alle wichtigen Funktionen auf einem Chart übersichtlich zur Verfügung. Sie müssen sich nicht durch einzelne Menüpunkte hangeln. So können Sie die Ausführung der Videoanalyse auch an weniger geübte Mitarbeiter übertragen.

Process Flow in TimeStudy T1Videoanalyse

 

Durch die schnelle und intuitive Bedienbarkeit der TimeStudy T1-Videoanalyse wird die Definition der Prozessschrittdefinitionen in der Prozessanalyse zu einem Kinderspiel. Die volle Skalierbarkeit der Videosequenzen unterstützt die Erfassung und Darstellung der Messpunkte im Fast- und Slow-Motion Modus. Bei einem Klick auf einen Ablaufabschnitt wird direkt die Startposition des dazugehörigen Videoclips angesprungen.

Prozesse ermitteln mit TimeSTudy t1

2. Moderne Technik für anonymisierte Videoanalysen

Wir empfehlen für das Filmen die GoPro-Kameras. Warum?

Mit der Action-Cam wird nicht der Mitarbeiter gefilmt, sondern der Mitarbeiter filmt den Prozess!

Dies ist das wesentliche Argument zum erfolgreichen Einsatz einer Videokamera in der Fertigung, der Montage oder einem anderen Bereich in Ihrem Unternehmen.

  • Die Kameras sind leicht und handlich und können flexibel an der Person befestigt werden (Helm, Kopfband, Bauchgurt, Brusttasche usw.)
  • Mit dem anonymisierten Filmen fühlen sich die Mitarbeiter wohler.
  • Damit steigt die Akzeptanz der Videoanalyse – auch beim Betriebsrat. Welche Gründe sprechen jetzt noch gegen die Videoanalyse?
  • Für die GoPro-Videotechnik steht zahlreiches Zubehör zur Steuerung und Kontrolle der Kameras zur Verfügung.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Informationen? Nehmen Sie Kontakt auf!

Alternative Erfassung von Videosequenzen in TimeStudy T1
Alternative Erfassung von Videosequenzen in TimeStudy T1 Videoanalyse

 

 3. Schnelligkeit und Effizienz in der Datenermittlung

Die Datenermittlung mit der Videoanalyse hat gegenüber der herkömmlichen Zeitaufnahme viele Vorteile:

  • Sie ist zeitsparend.
  • Sie erlaubt eine variable Gestaltung der Zeitaufnahme in Abhängigkeit vom Verwendungszweck. Das Besondere: Ein Film kann unter verschiedenen Aspekten mehrfach ausgewertet werden.
  • Jede Wiederholung erfolgt unter denselben Bedingungen.
  • Die Datenauswertung erfolgt immer mit dem Optimierungsgedanken.

Turbo-Datenermittlung mit TimeStudy T1. Filmen Sie Ihre Prozesse und lassen Sie die Filme von den TimeStudy-Spezialisten auswerten. So erhalten Sie belastbare Daten in kürzester Zeit ohne Ihre eigenen personellen Ressourcen zu belasten.

Weitere Infos zum Thema finden Sie hier.

Videoanalyse TimeStudy_Turbodatenermittlung
Vorgehensweise bei der Videoanalyse

 

 4. Prozessoptimierung und Produktivität steigern

Die Videoanalyse ist ein innovatives Lean-Werkzeug zur Identifikation von Verschwendungen und zur Durchführung von Prozessanalysen. Ein unbedingtes „Muss“ zur Visualisierung von Potentialen in den Prozessabläufen.

Durch den Einsatz der Software TimeStudy T1 wird jeder Ihrer Workshops zum Erfolg. Alle im Team erarbeiteten Ergebnisse werden direkt erfasst. Nach dem Workshop drucken Sie die Ergebnisse einfach aus und legen sie den Entscheidern zur Freigabe vor. Ohne Zusatzaufwand haben Sie alle Ideen dokumentiert und die wirtschaftliche Umsetzbarkeit durch eine Amortisationsrechnung belegt.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem YouTube-Channel.

5. Lehrfilme – Mehrfachnutzung der Daten

Individuelle Weiterverarbeitung der Daten der Videoanalyse nach dem Workshop. Der Datenexport ist unkompliziert mit dem integrierten Excel-Exportkonfigurator möglich. Über den Formulardesigner erstellen Sie individuelle firmenspezifische Vorlagen, in die die erhobenen Daten automatisch eingelesen werden.

Damit erstellen Sie unkompliziert und extrem schnell

  • Arbeitsanweisungen
  • Prozessdokumentationen und -beschreibungen
  • Lehrfilme für optimierte und standardisierte Abläufe
  • Produktbeschreibungen
  • ausgetaktete Abläufe
Videoanalyse TimeStudy T1- Lehrfilme in Powerpoint
Die Videos als Lehrfilme für Arbeitsanweisungen verwenden

 

 6. Sequenzen gezielt anspringen

Für die Analyse der Prozessabläufe können Sie in einer einzigen TimeStudy T1-Videoanalyse beliebig viele Filme verwenden. Pfad- und Filminformationen werden zu den Prozesschritten gespeichert. Springen Sie gezielt zu den einzelnen Sequenzen – vergessen sie die mühsame Suche nach bestimmten Abschnitten.

 

7. Durchführen von Langzeitaufnahmen

Mit TimeStudy T1-Videoanalyse können auch Videos mit Langzeitaufnahmen von Zeitraffer-Kameras abgespielt und ausgewertet werden. Der Faktor der Ist-Filmlänge zur Realzeit können Sie bequem durch Angabe der Ist-Filmlänge im Verhältnis zur realen Ist-Zeit direkt berechnen und im Feld: Zeitfaktor anzeigen lassen.

TimeStudy Zeitraffer-Videoeinstellung
TimeStudy Zeitraffer-Videoeinstellung

 

8. Ergonomie der Vorgänge bewerten

Mit der TimeStudy T1-Videoanalyse können Sie die ergonomische Belastung der Mitarbeiter anhand der Zeit und Häufigkeit der Prozesse beurteilen. Sie erhalten eine klare Aussage zu möglichen Gefährdungspotentialen und eine Handlungsempfehlung.

Videoanalyse Ergonomie_Auswertungsbogen
Auswertung der ergonomischen Belastung nach KoBra

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Informationen? Nehmen Sie Kontakt auf!

 

 

Diese Seite wurde am 30.10.2017 aktualisiert